Novell Home



Technische Daten

Novell Dynamic File Services – Technische Daten


Unterstützte Plattformen

Windows-Server

Sie können alle Novell Dynamic File Services-Komponenten auf Windows-Servern installieren. Dynamic File Services unterstützt sowohl 32-Bit- als auch 64-Bit-Architekturen für die folgenden Microsoft Windows Server-Betriebssysteme mit den neuesten Service Packs und Patches:

  • Windows Server 2008 R2
  • Windows Server 2008 Service Pack 2 oder höher
  • Windows Server 2003 Service Pack 2 oder höher
Windows-Workstations

Sie können die Novell Dynamic File Services Management-Komponente auf einer Windows-Workstation installieren, um den auf Ihren Servern ausgeführten Dynamic File Services-Service zu verwalten. Dynamic File Services unterstützt sowohl 32-Bit- als auch 64-Bit-Architekturen für die folgenden Windows Client-Betriebssysteme mit den neuesten Service Packs und Patches:

  • Windows 7
  • Windows Vista Service Pack 1 oder höher
  • Windows XP Service Pack 3 oder höher

Unterstützte Geräte

  • Lokaler Storage

Geräte, die vom System als native Storage-Geräte betrachtet werden, können als primärer und sekundärer Pfad eines Paars verwendet werden. Die für ein Paar verwendeten nativen Storage-Geräte müssen einen statischen Laufwerksbuchstaben aufweisen, der sich beim Neustart des Computers nicht verändert. Falls Sie die Laufwerksbuchstaben oder Pfade ändern möchten, müssen Sie die Pfadverknüpfung aufheben, indem Sie die Paardefinition entfernen und ein neues Paar mit neuen Speicherorten erstellen.

Dynamic File Services unterstützt nicht die Verwendung von CDs, DVDs, Diskettenlaufwerken oder USB-Sticks als Paare. Auch Netzlaufwerke werden nicht unterstützt

  • Remote- Storage

Geräte, die das System als native Storage-Geräte betrachtet und die über Netzwerkfreigabe zugänglich sind, können für Remote-Storage verwendet werden. In einem Standardpaar können diese als sekundärer Pfad gewählt werden. In einem Aufbewahrungspaar können sie als primärer oder sekundärer Pfad verwendet werden.

Jeder Windows Server mit einer unterstützten Plattform kann als Remote Storage-Gerät genutzt werden. Network Attached Storage oder eine Netzwerkdatei wie NetApp oder EMC kann ebenfalls als Remote Storage-Gerät dienen.

  • Cloud-Storage

Amazon S3, Box, CloudMe oder Dropbox werden unterstützt und können als sekundärer Pfad eines Aufbewahrungspaares verwendet werden.


Unterstützte Dateisysteme

Novell Dynamic File Services unterstützt das NTFS-Dateisystem für primäre und sekundäre Speicherorte.


Softwareanforderungen

Vor der Installation von Dynamic File Services sollte die folgende Software installiert sein und ordnungsgemäß funktionieren:

  • Microsoft .NET 4.0.2
    Falls .NET nicht bereits auf dem Computer installiert ist, versucht der Dynamic File Services InstallShield Wizard automatisch, Microsoft .NET 4.0 zu installieren.
    Download Microsoft .NET 4.0. Es ist eine Internetverbindung erforderlich. Die Downloadgeschwindigkeit hängt von der Internetverbindung ab. Bei einigen Plattformen ist ein Neustart des Computers erforderlich.
    Falls .NET durch den InstallShield Wizard nicht installiert werden kann, wird die Installation angehalten und ein Fehler gemeldet. Installieren Sie .NET manuell und starten Sie anschließend den InstallShield-Assistenten, um Novell Dynamic File Services zu installieren.
  • Microsoft Netzwerkfreigabe
  • Microsoft Ereignisprotokollierung

© 2014 Novell