Novell Home

Neuheiten in Novell File Reporter 2.0

Novell File Reporter 2.0

Neue Reporting-Funktionen und eine breitgefächerte Auswahl an neuen Reports – darunter Berechtigungs-Reports

Mit Novell File Reporter 2.0 haben wir die hervorragenden Datei-Reporting-Funktionen von Version 1 um eine neue Architektur, leichtere Konfiguration und Verwaltung, neue Reporting-Funktionen und neue Report-Typen erweitert.

Neue Architektur

Um den Compliance-bewussten Unternehmen von heute erweiterte Reporting-Funktionen zu bieten, haben wir Novell File Reporter 2.0 auf einer neuen Architektur aufgebaut, die Folgendes unterstützt:

  • Simultane Integration in eDirectory und Active Directory
  • Eine SQL-Datenbank
  • Webbasierte Administration

Leichtere Konfiguration und Verwaltung

Wir haben all die komplexen DSI Installations- und Konfigurationsaufgaben durch einen einfachen Installations- und Konfigurationsassistenten ersetzt, der in wenigen Minuten durchlaufen ist. Nach der Installation werden sämtliche Verwaltungsaufgaben über eine browserbasierte Benutzeroberfläche erledigt.

Neue Reporting-Funktionen

Novell File Reporter 2.0 ist sehr viel enger mit Netzwerkverzeichnisdiensten verknüpft als Version 1. File Reporter 2.0 authentifiziert sich bei einem primären Identitätssystem (entweder eDirectory oder Active Directory) und stellt dann über ein Proxy eine Verbindung zu dem anderen Identitätssystem her. Sie können gleichzeitig mit einer Active Directory-Domäne und vielen eDirectory-Verzeichnisbäumen verbunden sein.

Neue Reports

Zusätzlich zu den zahlreichen Datei-Report-Typen in Version 1 bietet Novell File Reporter 2.0:

  • Berechtigungs-Reports, die darstellen, wer Zugriff auf eine bestimmte Datei hat, oder die die Zugriffsrechte eines bestimmten Benutzers anzeigen
  • Trend-Reports, die das Datenwachstum auf einem Novell Volume oder einer Windows-Freigabe für einen bestimmten Zeitraum zeigen
  • Detail-Reports für einen einzelnen Benutzer, Dateityp, eine bestimmte Datei und vieles mehr
  • Aggregierte Reports zu Dateien und Ordnern auf Storage-Ressourcen in eDirectory und Active Directory

© 2014 Novell