Novell Home

Sie nutzen immer noch GroupWise 8?

Wenn Sie noch immer GroupWise 8 nutzen, gibt es gute Gründe, noch heute ein Upgrade vorzunehmen. In den letzten Versionen wurde das Produkt in zentralen Punkten erweitert und verbessert – lassen Sie sich diese Vorteile nicht entgehen! Obendrein verlängern wir die allgemeine Unterstützung für GroupWise 8 bis 30. Juni 2014, um Ihnen genügend Zeit für die Vorbereitung des Upgrade zu geben. Und falls Sie noch eine letzte Anregung benötigen, finden Sie hier eine Zusammenfassung der vielen Möglichkeiten, wie GroupWise 2014 Flexibilität, Wendigkeit und allgemeine Produktivität auf jeder Ebene Ihrer Organisation anregt.

IT wird mobil.

Befreien Sie Ihre Administratoren von ConsoleOne und dem festen Arbeitsplatz im Büro. Sie können nun das GroupWise-System jederzeit, überall und mit jedem Standard-Webbrowser verwalten: eine Internetverbindung genügt. Alle Ansichten sind klar strukturiert, und eine System-Übersichtsseite zeigt in Echtzeit, was ausgeführt wird und was nicht – die Verwaltung von GroupWise ist so einfacher (und bequemer) als jemals zuvor.

Haben Sie AD?

Es ist im Wortsinne unerheblich, welches Verzeichnis Sie ausführen. GroupWise 2014 arbeitet mit NetIQ® eDirectory™, Microsoft Active Directory, einer Mischung von Verzeichnissen oder ganz ohne Verzeichnis. LDAP übernimmt die Synchronisation und sorgt so für Koexistenz, ohne dass Änderungen erforderlich wären.

Einfach fragen.

In Ihrem GroupWise-System befindet sich ungenutzt eine wahre Fundgrube an Daten. Mit den erweiterten Abfrage- und Berichtsfunktionen können Sie nun tief ins Detail gehen – während Sie mit einer neuen globalen Suchfunktion durch Eingabe einiger weniger Zeichen so ziemlich alles in Ihrem GroupWise-System finden.

Sie entscheiden, wo Sie gerade sein möchten!

Der Zugriff auf GroupWise ist nun auf mehr Geräten als jemals zuvor möglich, darunter iOS7, Android 4.3 Windows 8 und BlackBerry 10. Der neue GroupWise Mobility Service unterstützt bis zu 750 Benutzer und 1.000 Geräte pro Server. Und die Echtzeit-Überwachung des Mobility Service verschafft Ihnen sofort einen Überblick über Systemstatus und -leistung. Es ist diese Art der mobilen Effizienz, mit der Ihre IT-Abteilung bis ganz nach oben die Wertschätzung des Managements erringt.

Bringen Sie Ihre Tablets mit.

Tablets werden immer unverzichtbarer am Arbeitsplatz. Die Benutzer haben sie und wollen sie mit ins Büro nehmen. Lassen Sie sich also ein auf BYOD – mitsamt der assoziierten Benutzerproduktivität – und verwenden Sie die neuen Webvorlagen, die speziell für iOS, Android und PlayBook-Tablets entwickelt wurden. Die Benutzer werden es Ihnen danken, wie auch das Geschäftsergebnis.

Im Zweifel delegieren.

Früher musste jeder GroupWise-Administrator über vollen Zugriff auf das gesamte GroupWise-System verfügen. Für ein kleines Unternehmen mit einem einzigen Administrator ist das in Ordnung. Wenn allerdings mehrere Administratoren sich die Arbeit teilen, wird es schwierig. Mit GroupWise können Sie nun genau bestimmen, wer auf was zugreifen kann, und Administratorrechte für bestimmte Domänen oder Post-Offices in Ihrem System gewähren oder beschränken.

Es sieht so gut aus.

Das aktuelle GroupWise ist schlank und schön – mit einer klaren Ästhetik und einer fließenden neuen Oberfläche, auf der relevante Funktionen und Befehle automatisch „aufperlen“ und wenig benutzte Funktionen ausgeblendet werden, damit Klarheit und Übersichtlichkeit erhalten bleiben. Ihre Benutzer werden die neue Optik lieben!

Lassen Sie es gleiten.

Wenn Sie in GroupWise arbeiten, können Sie einfach auf den kleinen Pfeil klicken, um durch die Oberfläche zu navigieren und die zu einer Aufgabe gehörigen Optionen herausgleiten zu lassen. Es ist wie mit einer Schublade, die alle Werkzeuge enthält, die Sie jemals benötigen könnten, die Sie aber nicht immer geöffnet lassen möchten. Die Tools sind immer da, aber dank der Einblendungslösung bleibt Ihr Arbeitsbereich immer ordentlich und einsatzbereit.

Lassen Sie sich treiben.

Verfassen ist ein fließender Vorgang. Wenn Sie also eine E-Mail schreiben, sollten Sie keine Entscheidungen treffen müssen. Sagen Sie, was Sie sagen möchten, und entscheiden Sie dann, welche Art von E-Mail es sein soll, wie Sie sie versenden möchten und wer sie erhalten soll. Der Punkt ist, dass Software auf Ihre Arbeitsabläufe eingehen sollte – und die neueste Version von GroupWise tut dies wie keine andere.

Ablegen wie ein Weltmeister.

Beschränken Sie sich nicht auf Drag-and-Drop (und die Hoffnung, den richtigen Ordner zu treffen). Klicken Sie zum Ablegen einer E-Mail einfach mit der rechten Maustaste und wählen Sie aus, wo sie gespeichert werden soll. Sie können Drag-and-Drop weiterhin nutzen, wenn Sie möchten, aber ein schneller rechter Mausklick ist einfach und bequem und ordnet eine E-Mail nie versehentlich falsch ein.

Rasch auf den Punkt kommen.

Zuerst gab es die Funktion zur Namensvervollständigung, mit der das mühevolle Eintippen in Fällen, in denen das System den mutmaßlich gewünschten Empfänger nach einigen wenigen Klicks leicht erkennen kann, der Vergangenheit angehörte. Wie wäre es aber, wenn Sie nur in das Feld „An“ klicken müssten, um Zugriff auf Ihre am häufigsten genutzten Kontakte zu erhalten? Diese Idee muss kein Traum bleiben – tun Sie es einfach! Es funktioniert so, als ob Sie ein ganz persönliches Adressbuch hätten, das jedes Mal eingeblendet wird, wenn Sie eine Nachricht beginnen.

Friedliche Koexistenz.

Fusionen, Übernahmen und sogar einfacher politischer Druck können eine gemischte E-Mail-Umgebung in einer einzigen Organisation zur Folge haben. Verzichten Sie also einfach auf eine Entscheidung zwischen GroupWise und Exchange. Sie können beide Lösungen parallel verwenden, da sie zusammenarbeiten – und zwar nicht nur beim Senden von Nachrichten und Planen von Terminen, sondern auch bei der Terminzeitensuche und Adressbuchsynchronisierung.

Zusammenarbeit ohne Grenzen.

Novell GroupWise erleichtert die unternehmensübergreifende Terminplanung, und zwar selbst für Unternehmen, die unterschiedliche Messaging-Tools verwenden. Die Lösung ermöglicht es, externe Kalender zu abonnieren und den eigenen zu veröffentlichen, um externen Kollegen die Verfügbarkeit anzuzeigen. Auf diese Weise wird die Planung von Besprechungen mit Teilnehmern aus anderen Unternehmen stark vereinfacht.

Übersichtliche Kalendergestaltung und einfache Terminplanung.

Die Zeiten, in denen Sie Stunden mit der Planung eines Meetings zugebracht haben, sind vorbei. Mit GroupWise 2012 verfügen Sie über Funktionen wie die grafische Terminzeitensuche, Kalender für mehrere Benutzer mit Overlays, eine einfachere Erstellung wiederkehrender Termine, schnelle Änderung von Terminen und weitere Funktionen, mit denen Sie Zeit bei Planungsaufgaben sparen und Ihre Produktivität steigern.

Produktivität im Team.

Neue Integrationen zwischen GroupWise und Novell Vibe steigern auch die Produktivität von Teams erheblich, etwa durch eine Echtzeit-Anzeige von Vibe-Inhalten im GroupWise-Posteingang, das Verschieben von Elementen per Drag-and-Drop zwischen GroupWise- und Vibe-Ordnern und die integrierte Suchfunktion für beide Produkte.

Einfacher Informationsaustausch.

GroupWise verfügt über eine Engine für die Relevanz-Sortierung, die häufig verwendete Kontakte, Ordner und Kategorien an erster Stelle anzeigt. Auf diese Weise wird das Suchen, Bearbeiten und Austauschen von Informationen deutlich vereinfacht. Sie können sogar komplette Ordnerstrukturen (einschließlich aller verschachtelten Ordner) mit einem Klick freigeben.

Überall arbeiten.

Webschnittstellen entwickeln sich rasend schnell, und die aktuelle GroupWise-Version bietet eine völlig neu gestaltete WebAccess-Oberfläche, mit der mobile und entfernte Benutzer produktiver als jemals zuvor arbeiten. Zu den vielen Funktionen gehören automatische Aktualisierung, Erstellung wiederkehrender Termine, grafische Terminzeitensuche, Spaltensortierung, einheitliche Signaturen, Fotos von persönlichen Kontakten und Gruppenverwaltung.

© 2014 Novell