Novell Home

Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg

Novell Open Enterprise Server und Novell Identity Manager helfen einem verhältnismäßig kleinen IT-Team, IT-Services für über 3.600 Benutzer bereitzustellen.

Über Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg

Die DRV BW ist Träger der gesetzlichen Rentenversicherung in Baden-Württemberg und bietet 3,3 Millionen Menschen bürgernahe Dienstleistungen bei allen Fragen zur Rente, Versicherung und Rehabilitation. Das Dienstleistungsnetzwerk der DRV BW besteht aus 18 Regionalzentren mit rund 3.600 Mitarbeitern. Außerdem ist die DRV BW für Rentenversicherungen in Griechenland, Zypern, Liechtenstein und der Schweiz zuständig.

Herausforderung

Die DRV BW ist einer der zukunftsorientiertesten Dienstleister Deutschlands und hat erkannt, dass die richtige Technologie unerlässlich ist, wenn es darum geht, Innovation zu fördern und den Mehrwert für Bürger zu erhöhen. Als deutlich wurde, dass die bestehende Serverlandschaft zu veralten drohte, beschloss die Organisation die Umstellung auf eine Open Source-Umgebung.

„In unserem vorhandenen Netzwerk standen zwar Datei- und Druckservices zur Verfügung, doch insgesamt erfüllte die Umgebung nicht die Anforderungen einer modernen Organisation“, erklärt Falk-Oliver Bischoff, Leiter der IT-Abteilung bei der DRV BW. „Wir wünschten uns ein flexibleres, zukunftsfähiges Serverbetriebssystem, das Unterstützung für eine breite Palette von Anwendungen bietet und von einem kleinen IT-Team verwaltet werden kann.“

Ein weiteres Manko der vorhandenen Infrastruktur war die mangelnde Sicherheit. Da in den Systemen der DRV BW vertrauliche Sozialversicherungs- und Rehabilitationsdaten gespeichert sind, musste sichergestellt werden, dass ausschließlich befugte Benutzer auf diese Daten zugreifen können. Bislang war die Verwaltung dieser Zugriffsrechte ein komplexes Unterfangen, an dem sowohl Mitarbeiter der Personalabteilung als auch IT-Mitarbeiter beteiligt waren und das mit einem beträchtlichen Administrationsaufwand einherging.

Die Novell Lösung

Die DRV BW prüfte verschiedene, für die neue IT-Infrastruktur in Frage kommende Plattformen und entschied sich letztendlich für Novell Open Enterprise Server zur Bereitstellung von Datei-, Druck- und Netzwerkservices und für SUSE Linux Enterprise Server zur Ausführung von Geschäftsanwendungen.

„Da wir in der Vergangenheit bereits mit Novell gearbeitet haben, wussten wir, dass wir uns auf die Qualität der Software und Supportservices verlassen konnten“, so Bischoff.

Gemeinsam mit SCC, einem Novell Platinum Partner, implementierte die DRV BW SUSE Linux Enterprise Server als Plattform für die zentralen Anwendungen, darunter SAP ERP, SAP Human Capital Management (HCM), SAP NetWeaver Business Intelligence und IBM Lotus Notes. Um Hochverfügbarkeit zu gewährleisten, wurde die SUSE Linux Enterprise-Umgebung als Zwei-Knoten-Cluster konfiguriert, wobei die Server auf die Rechenzentren in Karlsruhe und Stuttgart verteilt sind.

„In der Ausschreibungsphase zeigte SCC eine deutlich bessere Leistung als zahlreiche größere IT-Unternehmen“, erklärt Bischoff. „SCC ist ein dynamisches, effizient arbeitendes Unternehmen. Der Einsatz und die Kompetenz der SCC-Consultants haben uns stark beeindruckt. Sie sind verfügbar, wann immer wir Unterstützung benötigen, und wir freuen uns darauf, auch bei künftigen Projekten mit ihnen zusammenzuarbeiten.“

Die DRV BW implementierte zudem Novell Identity Manager und integrierte dieses Produkt in das SAP HCM-System. Jedes Mal, wenn ein neuer Mitarbeiter in die HCM-Datenbank aufgenommen oder ein ausscheidender Mitarbeiter daraus entfernt wird, erstellt bzw. löscht Novell Identity Manager automatisch die zugehörigen Benutzerkonten in allen Anwendungen. So wird sichergestellt, dass ausschließlich befugte Mitarbeiter Zugang zu den Systemen haben.

„Dank Novell Identity Manager verfügen wir nun über eine umfassende Lösung zur Bereitstellung von IT- und Kommunikationsservices“, so Bischoff. „Mithilfe von Workflows sind Benutzer in der Lage, eigenständig vordefinierte Softwarepakete auf dem eigenen PC zu installieren und zu konfigurieren, und sie können auch das Alcatel-Telefonsystem selbst einrichten. Auf diese Weise wird die Arbeitslast der IT-Mitarbeiter reduziert und neue Mitarbeiter können schneller produktiv arbeiten.“

Ergebnis

Dank SCC und Novell verlief die Migration auf Novell Open Enterprise Server und SUSE Linux Enterprise Server völlig problemlos. Ausfallzeiten wurden sorgfältig geplant, sodass die meisten Benutzer überhaupt keine Veränderung bemerkten. Seit der Inbetriebnahme läuft das System absolut zuverlässig und zeichnet sich durch eine hohe Leistung beim Betrieb von SAP- und anderen Anwendungen aus.

„Durch die Umstellung auf Novell Open Enterprise Server und SUSE Linux Enterprise Server sind wir jetzt deutlich flexibler, und zwar ohne Abstriche im Hinblick auf Leistung, Verfügbarkeit und Sicherheit“, freut sich Bischoff. „Außerdem erhoffen wir uns von unserer Open Source-Strategie weitere Vorteile, nicht zuletzt, weil die mit proprietären Technologien verbundenen Kosten wegfallen.“

Die Zuverlässigkeit von Novell Open Enterprise Server und die einfachere Benutzerverwaltung mit Novell Identity Manager sorgen dafür, dass der Wartungs- und Verwaltungsaufwand bei der DRV BW minimiert werden.

„Die Verwaltung von Benutzern ist völlig unkompliziert“, freut sich Bischoff. „Das gesamte Provisioning und De-Provisioning von Benutzern wird nun von Mitarbeitern der Personalabteilung gehandhabt, sodass die IT-Mitarbeiter sich auf die eher technisch orientierten Aufgaben konzentrieren können. Aufgrund der deutlich geringeren Komplexität dieses Prozesses wurde auch die Sicherheit verbessert, denn die Gefahr, dass veraltete Benutzerkonten aktiviert bleiben, ist deutlich geringer.“

Angesichts des Erfolgs dieser Lösung plant die DRV BW bereits ihr nächstes Projekt: die Einführung von sicherem, Smartcard-basiertem Zugriff auf Einrichtungen und Computer.

„Die Novell Lösung ist so flexibel, dass wir sie problemlos an unsere Anforderungen anpassen können“, erklärt Bischoff. „Novell und SCC haben eine zuverlässige Lösung geliefert, die uns als sichere, verwaltungsfreundliche IT-Grundlage für die Zukunft dient.“


Novell, das Novell Logo, das N-Logo und SUSE sind eingetragene Marken und Novell Platinum Partner ist eine Dienstleistungsmarke von Novell, Inc. in den USA und anderen Ländern. Alle anderen Produkt- und Firmennamen sind Marken der entsprechenden Eigentümer.

Rückruf anfordern

Submit a service request

* Required Fields

First Name is a required field
Last Name is a required field
Email is a required field
Company is a required field
Phone is a required field
City is a required field
Country is a required field
Address is a required field
Zip/Postal Code is a required field
State is a required field
Comments is a required field

Read our Privacy Policy.

Request a Call

© 2014 Novell