Novell Home

Interroll

Die Verwaltung der Benutzerkonten einer großen Anzahl mobiler Mitarbeiter auf der ganzen Welt erwies sich angesichts der komplexen, teilweise Cloud-basierten Infrastruktur als eine echte Herausforderung für das interne IT-Team von Interroll. Das Unternehmen entschied sich daher für die Implementierung von Novell Identity Manager, einer Lösung, mit der sich Benutzermanagement-Prozesse wie die Erstellung neuer Benutzerkonten sowie das Verschieben und Deaktivieren von Konten automatisieren lassen.

Übersicht

Interroll, ein führendes Unternehmen im Bereich Fördertechnik, Logistik und Automation, hat seinen Hauptsitz im Tessin, dem südlichsten Schweizer Kanton. Das Unternehmen konnte in den letzten Jahren weltweit ein starkes Wachstum verzeichnen und beschäftigt mittlerweile mehr als 1.300 Mitarbeiter in über 30 Ländern.

Herausforderung

Die IT-Abteilung von Interroll arbeitet nach dem Lean-Management-Konzept, d. h., sechs IT-Mitarbeiter sind für die Verwaltung der komplexen Infrastruktur und die Bereitstellung von Support für 700 Benutzer zuständig. Vor allem das Benutzermanagement entpuppte sich im Zuge des Unternehmenswachstums als eine echte Herausforderung. Wir betreiben eine heterogene IT-Landschaft“, erklärt Giuseppe Genovesi, IT Infrastructure Manager bei Interroll.

Weltweit verfügen wir über mehr als 130 virtuelle Server, auf denen Novell Open Enterprise Server, SUSE Linux Enterprise Server und Windows Server sowie zahlreiche andere Anwendungen ausgeführt werden. Darüber hinaus arbeiten wir mit Novell ZENworks, um Anwendungen zu implementieren und zu verwalten, Unternehmens-IT-Richtlinien durchzusetzen und Asset-Management auf den PCs unserer Benutzer zu ermöglichen.

Für eMail und Collaboration verwenden wir den Cloud-basierten Service Microsoft Business Productivity Online Suite (BPOS). Und zur Bereitstellung von Remote-Desktop-Services an verteilte Benutzer setzen wir eine Cloud-Citrix-Farm ein. Die Verwaltung der Benutzerkonten in diesen verschiedenartigen Umgebungen erwies sich als äußerst zeitaufwendig, und wir waren uns darüber im Klaren, dass die geplante Einführung von SAP HR die Lage weiter verkomplizieren würde.“

Interroll war auf der Suche nach einer Cloud-fähigen Lösung, die nicht nur zur Verwaltung herkömmlicher und Cloud-basierter Software genutzt werden kann, sondern sich idealerweise auch in der Cloud hosten lässt. Die Lösung sollte die Automatisierung von Benutzermanagement-Prozessen ermöglichen, um den Mitarbeitern auf der ganzen Welt Zeiteinsparungen, größere Sicherheit und besseren Service zu bieten.

Lösung

Interroll nahm verschiedene Lösungen unter die Lupe und entschied sich schließlich zur Implementierung von Novell Identity Manager.

In Bezug auf die Erstellung und Verwaltung von Benutzerkonten war Novell Identity Manager die beste der von uns geprüften Lösungen, und da wir bereits diverse andere Novell Produkte verwendeten, wussten wir, dass wir uns auf die Qualität der Softwareverlassen konnten“, so Genovesi. Der Fakt, dass Novell Identity Manager sowohl mit den Produkten von Microsoft als auch mit denen anderer Hersteller kompatibel ist, hat uns davon überzeugt, dass die Lösung offener ist als die meisten Alternativen.“

Interroll beschloss, einen Technologiepartner mit der Implementierung und Unterstützung der neuen Lösung zu beauftragen, und die Wahl des Unternehmens fiel auf den italienischen Novell Platinum Partner H4T. Die Consultants von H4T sind Experten im Bereich Identitätsmanagement und kennen sich bestens mit SUSE Linux Enterprise und Novell Open Enterprise Server aus“, erklärt Genovesi. Sie haben bei der Einrichtung der Infrastruktur und der Integration der neuen Lösung in unsere vorhandenen Systeme hervorragende Arbeit geleistet. Überdies leisten sie Third-Level-Support für sämtliche Novell Produkte, sodass unser hauseigenes Team sich auf strategisch wichtigere Aufgaben konzentrieren kann.“

Die Erstimplementierung von Novell Identity Manager erforderte die Integration mit Novell Open Enterprise Server, Novell ZENworks, dem Cloud-basierten Service Microsoft BPOS und den Citrix-Lösungen, da nur so die automatische Synchronisierung mit allen Benutzerverzeichnissen möglich war. Wenn ein Benutzerkonto erstellt, verändert oder deaktiviert wird, gehen die neuen Informationen in all diese Systeme ein, d. h., Administratoren müssen die Änderungen nicht mehr manuell in jedem System vornehmen.

H4T unterstützt uns derzeit bei der Entwicklung einer Schnittstelle zu unseren neuen SAP-Anwendungen und bei der Migration von Novell Identity Manager in die neue private Cloud“, freut sich Genovesi. Wir haben außerdem rollenbasiertes Provisioning eingeführt, um Echtzeitberichte zum Status zu erstellen und unseren Benutzern Zugang zu den Systemen zu geben, die sie für die Ausübung ihrer Tätigkeit benötigen.

Ergebnisse

Interroll spürt schon jetzt die ersten Vorteile der Novell Identity Manager-Implementierung, insbesondere bei der Automatisierung der Benutzermanagement-Prozesse.

Bislang mussten alle Systeme manuell eingerichtet werden, wenn ein neuer Mitarbeiter im Unternehmen anfing“, so Genovesi. Dies dauerte bisweilen eine ganze Woche und wirkte sich negativ auf die Produktivität des betreffenden Mitarbeiters aus. Nun, da die meisten Phasen automatisiert ablaufen, lässt sich dieser Prozess in weniger als drei Stunden abschließen – eine enorme Verbesserung.“ Bei einem weltweit tätigen Unternehmen wie Interroll müssen Mitarbeiter häufig den Standort wechseln, wenn sie eine neue Rolle übernehmen.

Das Verschieben der Anwendungen, Daten und Zugriffsrechte eines Benutzers an einen anderen Standort war sehr zeitaufwendig und nahm oft vier oder fünf Stunden in Anspruch“, sagt Genovesi. Mit Novell Identity Manager sind lediglich einige wenige Mausklicks erforderlich, um die Proxy-Einstellungen zu übertragen sowie lokale Richtlinien und eMail-Einstellungen zu implementieren. Zur Installation von Anwendungen auf dem PC und zur Zuweisung neuer Drucker verwenden wir einfach Novell ZENworks.“

Die Lösung trägt auch zur Verbesserung der Sicherheit bei. Wenn ein Mitarbeiter aus dem Unternehmen ausscheidet, deaktiviert Interroll einfach über Novell Identity Manager das zugehörige Benutzerkonto, sodass der Zugriff auf sämtliche Systeme sofort widerrufen wird.

Novell Identity Manager ist eine erstklassige Lösung, die die Sicherheit erhöht, Prozesse vereinfacht und den Service für Benutzer verbessert“, freut sich Genovesi. Der größte Vorteil ist jedoch, dass Identity Manager aufgrund seiner Flexibilität unsere Cloud- Computing-Strategie unterstützt. Wir migrieren sogar Novell Identity Manager selbst auf die Cloud!“

Rückruf anfordern

Serviceanfrage absenden

* Erforderliche Felder

First Name is a required field
Last Name is a required field
Email is a required field
Company is a required field
Phone is a required field
City is a required field
Country is a required field
Address is a required field
Zip/Postal Code is a required field
State is a required field
Comments is a required field

Read our Privacy Policy.

Request a Call

© 2014 Novell