Novell Home

Uvex Safety Group GmbH & Co. KG

Die Uvex Safety Group entschied sich für Novell Identity Manager, um ohne Einstellung zusätzlicher Mitarbeiter einen größeren Workload zu bewältigen.

Video zum Anwenderbericht

This content requires the Adobe Flash player version 9 or higher. If you are seeing this message, you do not have Flash installed or the version you have installed needs to be updated.

Get Adobe Flash Player

Uvex Safety Group GmbH & Co. KG

Die Uvex Safety Group ist ein weltweit führender Hersteller persönlicher Sicherheits- und Schutzkleidung und eines der am schnellsten wachsenden Unternehmen in Deutschland. Die Produkte sind für verschiedene Arten von Risiken konzipiert, einschließlich mechanischer und chemischer Gefahren. Das Tochterunternehmen uvex sports stellt Schutzkleidung und Ausrüstung für den Ski-, Rad- und Motocross-Sport her und beliefert viele der international erfolgreichsten Athleten.

Herausforderung

Das Hinzufügen, Ändern und Löschen von Benutzerkonten bei Uvex basierte auf einem manuellen Ticketsystem. Um das Konto eines neuen Mitarbeiters hinzuzufügen, musste der entsprechende Abteilungsleiter ein Formular ausfüllen und es bei der IT-Abteilung einreichen, wo es dann bearbeitet wurde. Aufgrund der separaten Verarbeitung des Desktopcomputer- und Anwendungszugriffs, der eMail-Konten, der SAP-Benutzerkonten usw., die zu unterschiedlichen Zeiten eingerichtet worden waren, herrschte ein hohes Maß an Inkonsistenz zwischen den Daten auf den Unternehmenssystemen.

„Das Provisioning eines neuen Benutzers konnte bis zu anderthalb Stunden dauern“, erinnert sich Peer Reichert, Leiter für Information Management Systems bei der Uvex Safety Group GmbH & Co. KG. „Auch das Ändern der Benutzerrechte war ein zeitaufwendiger manueller Prozess, und das komplette Löschen eines Benutzerkontos beim Ausscheiden eines Mitarbeiters gestaltete sich sehr schwierig. Die systemübergreifende Datenkonsistenz war einfach nicht gewährleistet, und wir mussten viel Zeit für den manuellen Datenabgleich aufwenden.“

Die Novell Lösung

Uvex entschied sich für die Implementierung von Novell Identity Manager, der in die bestehenden Novell Lösungen integriert wurde. Das Unternehmen setzte bereits Novell eDirectory™, Novell ZENworks®, Novell Access Manager™ und Novell SecureLogin ein und war mit diesen Lösungen sehr zufrieden.

Uvex verwendet Novell Identity Manager für die Synchronisierung von etwa 1.600 Benutzerkonten, die auf die wichtigsten Unternehmenssysteme verteilt sind, darunter SAP ERP, Lotus Notes, Cisco Call Manager und eine Reihe von Self-Service-Anwendungen wie zum Beispiel für die Urlaubsplanung. Da Novell Identity Manager sämtliche Änderungen automatisch auf alle angeschlossenen Systeme überträgt, entfällt für Uvex die Notwendigkeit, beim Hinzufügen, Ändern oder Löschen eines Benutzerkontos mehrere Benutzerverzeichnisse zu bearbeiten.

„Novell Identity Manager ist ein leistungsstarkes Tool, mit dem wir den Zeit- und Arbeitsaufwand bei der IT-Verwaltung entscheidend senken konnten“, erklärt Reichert. „Die Lösung ist unser zentraler Steuerungspunkt für das Sicherheits- und Zugriffsmanagement und gewährleistet, dass Identitätsdaten systemübergreifend konsistent sind.“

Uvex beschäftigt Mitarbeiter in Deutschland, Österreich, der Tschechischen Republik, Frankreich, Italien und der Schweiz, und alle Benutzeridentitäten werden mit Novell Identity Manager verwaltet. Jetzt führt das Unternehmen die Novell Lösung auch an weiteren Standorten weltweit ein und erreicht damit bis zu 2.300 Benutzer.

Uvex arbeitete mit Experten des Novell Partners Didas zusammen und erstellte zur Bewältigung von Standardaufgaben Workflow-Module in Novell Identity Manager. Unter anderem wurde für Benutzer die Möglichkeit geschaffen, ihre Zugriffsrechte für die Zeit ihres Urlaubs auf andere Mitarbeiter zu übertragen.

„Didas ist ein Langzeitpartner von Uvex, und das Engagement und das Know-how bei der Implementierung von Novell Identity Manager waren sehr hilfreich“, so Reichert. „Wir erweitern laufend die Funktionen mithilfe der Workflows und verringern damit den Verwaltungsaufwand und die Kosten.“

Mit Novell Identity Manager wird nicht nur die Erstellung und Verwaltung von Benutzerkonten vereinfacht und beschleunigt, sondern gleichzeitig auch die Wahrscheinlichkeit menschlicher Fehler gesenkt, da ein und dieselben Daten nicht mehr manuell in mehrere Systeme eingegeben werden müssen. Außerdem wird die Sicherheit erhöht, da sämtliche Zugriffsrechte von Mitarbeitern, die das Unternehmen verlassen, umgehend gelöscht werden.

Ergebnisse

Dank Novell Identity Manager konnte Uvex die Zeit für das Provisioning eines neuen Benutzers auf 20 Minuten senken – das ist weniger als ein Viertel des vorherigen durchschnittlichen Zeitaufwands. In Novell Identity Manager eingebettete vordefinierte Workflows sorgen dafür, dass alle neuen Mitarbeiter vom ersten Arbeitstag an jedes System nutzen können, das für ihre jeweilige Rolle relevant ist. Auf diese Weise erreichen sie schon früh eine hohe Produktivität.

„Novell Identity Manager ermöglicht es uns, viel schneller auf Anfragen zur Einrichtung eines neuen Benutzerkontos zu reagieren“, freut sich Reichert. „Die Prozesse sind größtenteils automatisiert, und die Lösung ist benutzerfreundlich und schnell.“

Aufgrund der zentralisierten Steuerung ist Uvex in der Lage, die Zugriffsrechte von Mitarbeitern, die das Unternehmen verlassen, umgehend auf zuverlässige Weise aufzuheben und auf diese Weise potenzielle Sicherheitslücken zu schließen und den Verwaltungsaufwand für das IT-Team zu minimieren.

Vor der Einführung von Novell Identity Manager musste sich die IT-Abteilung um das Provisioning von etwa 200 neuen Benutzern pro Jahr kümmern, hinzu kamen zahlreiche Änderungen an bestehenden Konten. Diese Zahl ist mittlerweile deutlich gestiegen, dennoch musste das IT-Team nicht vergrößert werden.

„Mit Novell Identity Manager sparen wir im Vergleich zur manuellen Dateneingabe und -kontrolle etwa 200 Stunden pro Jahr ein“, so Reichert. „Da die Anzahl der Systembenutzer gestiegen ist, verwendet Uvex jetzt Novell Identity Manager, um die größere Arbeitslast zu bewältigen, ohne neue IT-Mitarbeiter einstellen zu müssen. Das Provisioning geht dabei deutlich schneller.“

Rückruf anfordern

Serviceanfrage absenden

* Erforderliche Felder

First Name is a required field
Last Name is a required field
Email is a required field
Company is a required field
Phone is a required field
City is a required field
Country is a required field
Address is a required field
Zip/Postal Code is a required field
State is a required field
Comments is a required field

Read our Privacy Policy.

Request a Call

Verwandte Produkte und Lösungen

© Micro Focus