Novell Home

University of Zittau/Görlitz

Die Hochschule Zittau/Görlitz suchte nach einer Möglichkeit, das Upgrade auf Microsoft Windows 7 ohne bedeutende Serviceunterbrechungen durchzuführen. Die Implementierung von Novell ZENworks Configuration Management ebnete den Weg für einen einzigartigen, richtlinienbasierten Ansatz und eine nahtlose Migration sowie höhere Sicherheit und einfachere Benutzerverwaltung.

Übersicht

Die Hochschule Zittau/Görlitz wurde im Jahr 1992 neu gegründet. Sie befindet sich im Dreiländereck in Deutschland, nahe der tschechischen und polnischen Grenze. Die Hochschule umfasst 130 Hochschullehrer und 100 wissenschaftliche Assistenten an zwei Standorten in Görlitz und Zittau und bietet 3.800 Studierenden Bachelor-, Diplom- und Master-Studiengänge im Bereich angewandte Wissenschaften.

Herausforderung

Mit 3.800 Studenten und einer Vielzahl von Mitarbeitern gestaltet sich die Verwaltung der IT-Umgebung der Hochschule Zittau/Görlitz sehr komplex. Im Rahmen der Planung der Migration auf Windows 7 suchte die IT-Abteilung der Hochschule daher nach einer Lösung, mit der eine problemlose, standortübergreifende Migration der Desktops auf Windows 7 gewährleistet werden konnte.

"Wir wollten den Zeitaufwand und die mit der Migration verbundenen Unterbrechungen so gering wie möglich halten, und unsere Tools wurden diesen Anforderungen einfach nicht gerecht", erklärt Olaf Koch, Systemadministrator der Hochschule Zittau/Görlitz. "Daher ergriffen wir die Gelegenheit, nicht nur neue Tools zur Beschleunigung der Migration einzuführen, sondern auch andere Bereiche unserer IT-Umgebung zu aktualisieren."

Ähnlich wie die meisten anderen Bildungseinrichtungen musste auch die Hochschule Zittau/Görlitz das richtige Gleichgewicht zwischen Sicherheit und Offenheit finden. Autorisierte Studenten benötigen schnellen und einfachen Zugriff auf die erforderlichen Anwendungen, während Sicherheitsbedrohungen effektiv abgewehrt werden müssen.

Lösung

Die Hochschule verwendete bereits Novell ZENworks 7.5 und war mit der Qualität der Lösung hochzufrieden. Bei einer Schulung von IntraConnect, dem Novell Gold Partner und Gold Training Partner, im IntraConnect-Schulungszentrum wurden die Vorteile von Novell ZENworks Configuration Management demonstriert.

"IntraConnect ist seit vielen Jahren unser Maintenance-Partner und überaus zuverlässig, zielgerichtet und schnell", so Koch. "Die Schulung zu Novell ZENworks Configuration Management hat uns dazu bewogen, den Erwerb dieser wertbringenden Lösung ernsthaft in Erwägung zu ziehen. Aufgrund der zahlreichen Vorteile und des relativ günstigen Preises bot die Novell Lösung ein überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis."

Nach einer erfolgreichen Pilotinstallation begann das IT-Team der Hochschule schließlich mit der stufenweisen Implementierung von Novell ZENworks Configuration Management. Die Lösung wurde als virtuelle Appliance unter VMware ESX-Servern bereitgestellt, um Hochverfügbarkeit und eine einfache Implementierung und Verwaltung zu gewährleisten.

Novell ZENworks Configuration Management ermöglicht eine schnelle, unkomplizierte Migration auf Windows 7. Die Hochschule profitierte von den leistungsstarken Imaging- und Migrationsfunktionen und konnte den Prozess der Migration dadurch deutlich beschleunigen sowie persönliche Desktop- und Anwendungseinstellungen übernehmen.

"Die hervorragenden Imaging- und Wake-on-LAN-Funktionen von Novell ZENworks Configuration Management haben die Migration unserer Systeme auf Windows 7 enorm erleichtert", so Thomas Jaeger, Systemadministrator. "Wir mussten die Computer nicht komplett neu konfigurieren, sondern konnten die Desktopeinstellungen der PCs unserer Mitarbeiter einfach übernehmen. Auf die von Studenten genutzten PCs hingegen wurden allgemeine Standardeinstellungen aufgespielt."

Novell ZENworks Configuration Management ist in das zentrale, auf Novell eDirectory basierende Verzeichnissystem der Hochschule integriert und kann somit die Benutzerdaten direkt aus dem Verzeichnis beziehen. Dank dieser nahtlosen Integration entfällt die Notwendigkeit, ein Upgrade des Verzeichnissystems durchzuführen, wodurch die Hochschule Kosten einspart. Darüber hinaus können Anwendungen und Richtlinien für Benutzer nun effektiv verwaltet werden.

"Novell ZENworks Configuration Management ließ sich problemlos in unser bestehendes Benutzerverzeichnis einbinden - ganz ohne Reproduktion oder Synchronisierung von Benutzerkonten", freut sichJaeger. "Das machte die Implementierung wirklich einfach, und wir konnten uns voll und ganz auf die Migration auf Windows 7 konzentrieren."

Ergebnisse

Die fortschrittlichen Remote-Management-Funktionen von Novell ZENworks Configuration Management umfassen automatisierte Software-Updates und Eigenreparatur von Anwendungen, wodurch das IT-Team der Universität enorm entlastet wird. Dank der benutzerfreundlichen Weboberfläche sind die Status aller Assets auf einen Blick sichtbar, und es kann ganz einfach überprüft werden, ob alle Endbenutzer-Anwendungen über die korrekten Updates verfügen.

"Novell ZENworks Configuration Management ermöglicht uns die zentralisierte Steuerung von Aktualisierungen, was angesichts der Tatsache, dass die beiden Standorte der Hochschule 40 km voneinander entfernt liegen, ein riesiger Vorteil ist", erklärt Koch. "Anhand von Satellitenservern sind wir in der Lage, beide Campus von unserem Hauptstandort in Zittau aus zu verwalten. Das ist nicht nur kosteneffektiv und praktisch, sondern gewährleistet auch kurze Reaktionszeiten und erhöht somit die Zufriedenheit unserer Benutzer."

Novell ZENworks Configuration Management hilft dem IT-Team zudem bei der Überwachung der Assets der Hochschule. Die Novell Lösung soll in Zukunft dazu verwendet werden, ein offizielles Inventar aller Hardware- und Softwareressourcen im Netzwerk der Hochschule zu erstellen, um so einen genauen Überblick über die Assets zu erhalten und die Budgetplanung sowie die Verwaltung von Softwarelizenzen zu vereinfachen.

Die Implementierung von Windows 7 wird stufenweise durchgeführt, wann immer neue Budgetmittel verfügbar werden. Das Ziel ist es, insgesamt 1.500 Computer auf Windows 7 umzustellen.

"Durch die Implementierung von Novell ZENworks Configuration Management liegt die Verantwortung für die Migration auf Windows 7 nicht mehr in den Händen der einzelnen IT-Mitarbeiter", so Koch. "Die Lösung von Novell übernimmt diese Arbeit, sodass wir uns wieder gewinnbringenderen Aufgaben zuwenden können."

Rückruf anfordern

Serviceanfrage absenden

* Erforderliche Felder

First Name is a required field
Last Name is a required field
Email is a required field
Company is a required field
Phone is a required field
City is a required field
Country is a required field
Address is a required field
Zip/Postal Code is a required field
State is a required field
Comments is a required field

Read our Privacy Policy.

Request a Call

Related Products & Solutions

© 2014 Novell