Cool Solutions

Die 8 wichtigsten Symptome dafür, dass Ihr Dateisystem reif für File Analysis ist

buckgashler

By:

August 7, 2017 2:26 pm

Reads:586

Comments:0

Score:Unrated

Print/PDF

Übliche Zustände in Unternehmen aller Branchen, die ein neues Marktsegment hervorgebracht haben, welches von Gartner als „File Analysis“ bezeichnet wird

Enormes Wachstum unstrukturierter Daten
Als erstes ist das exponentielle Wachstum unstrukturierter Daten zu nennen. Unstrukturiert bezieht sich dabei eher auf dateibasierte Daten und nicht auf Datenbankinhalte. Es handelt sich dabei um Dateien aus Textverarbeitungsprogrammen, Präsentationen, Tabellenkalkulationen, Mediendateien, aber auch virtuelle Images, die den Großteil des Speicherplatzes auf Netzwerkspeichermedien einnehmen.

Fehlende Datenverwaltungsrichtlinien
Als Nächstes ist das Fehlen von Datenverwaltungsrichtlinien zu nennen, welche die Archivierung oder begründete Entsorgung von Dateien am Ende ihres Lebenszyklus beinhalten. Auch in der heutigen Zeit, in der die Einhaltung staatlicher und branchenspezifischer Regulierungsvorschriften an erster Stelle steht, ist es möglich, bestimmte Dateien zu löschen – und in bestimmten Fällen sogar notwendig, um gesetzliche Auflagen zu erfüllen.

Keine Vorstellung bezüglich des Werts der gespeicherten Daten
Aufgrund des bereits erwähnten exponentiellen Storage-Wachstums haben Unternehmen kaum eine Vorstellung davon, was gespeichert wird und wie viel die gespeicherten Daten wert sind. Beispielsweise kann es vorkommen, dass irrelevante Daten, auf die seit zwei Jahren nicht mehr zugegriffen wurde, auf teurem primären Speicher liegen.

Datenzugriff wird nicht angemessen verwaltet
Bei vielen Unternehmen werden schriftliche Richtlinien hinsichtlich der Benutzer- und Gruppenzugriffsrechte auf Dateien im Netzwerk nicht konsistent befolgt.

Mangelndes Compliance-Verständnis
Angesichts der Zunahme branchenspezifischer und staatlicher Regulierungsauflagen sowie deren wachsender Komplexität gehen viele Unternehmen auf Nummer sicher und bewahren alles auf.

Steigende Storage-Kosten
Jahr für Jahr steigen die Gesamtkosten für Storage. Dies betrifft nicht nur die erforderliche Hardware, sondern auch die Verwaltungskosten, die den Großteil der jährlich anfallenden Storage-Ausgaben ausmachen.

Datenmissbrauch
Aufgrund der Häufigkeit von Datenmissbrauch werden solche Vorfälle kaum noch wahrgenommen. Wussten Sie, dass im Jahr 2016 Datenmissbrauchsfälle bei FBI, IRS, Verizon, ADP und beim Department of Homeland Security festgestellt wurden?

Unfähigkeit zur Quantifizierung von „versteckten Daten“
Schließlich sind viele Unternehmen nicht in der Lage, die Menge der „versteckten Daten“ in Terabyte oder sogar Petabyte zu bemessen, die sie in ihren Rechenzentren speichern.

Gartner hat diese Probleme erkannt und 2014 mit der erstmaligen Veröffentlichung des „Market Guide for File Analysis Software“ als neues Marktsegment klassifiziert.

In den Leitfäden aus den Jahren 2014, 2015 und 2016 definiert und analysiert Gartner den Markt, veröffentlicht wichtige Ergebnisse, gibt Empfehlungen und identifiziert „repräsentative Anbieter“ (ohne dabei Empfehlungen abzugeben), die an der Entwicklung von File Analysis-Tools für diesen Markt arbeiten.

www.microfocus.com/fileanalysis

0 votes, average: 0.00 out of 50 votes, average: 0.00 out of 50 votes, average: 0.00 out of 50 votes, average: 0.00 out of 50 votes, average: 0.00 out of 5 (0 votes, average: 0.00 out of 5)
You need to be a registered member to rate this post.
Loading...

Tags: , ,
Categories: Expert Views, File Analysis & Management, File Reporter, File Services and Management, Information Management & Governance, IT Operations Management, Open Enterprise Server

0

Comment

RSS