Novell Home

Wesentlicher Bestandteil jeder Data Governance-Strategie

Data Governance-Strategie

Erkennung von Data Governance-Problembereichen und Überwachung der Richtlinieneinhaltung

Data Governance gehört in heutigen Unternehmen zunehmend zur Praxis. Organisationen stellen Richtlinien für die Verwaltung ihrer Datenbestände auf, um deren Verfügbarkeit, Nutzbarkeit, Integrität und Sicherheit zu gewährleisten. Viele dieser Organisationen setzen dabei auf Lösungen zur Automatisierung des Dateimanagements wie z. B. Novell Storage Manager.

Bevor Sie jedoch neue Organisationsrichtlinien zur Speicherung, Archivierung und Sicherung Ihrer Daten implementieren können, müssen Sie erst einmal wissen, welche Daten vorliegen und wie wichtig sie für Ihre Organisation sind. Dazu müssen Sie feststellen, welche Dateien Sie gespeichert haben, wo sie gespeichert werden, wann das letzte Mal darauf zugegriffen wurde, wer Zugriff darauf hat und wie viele Versionen einer Datei existieren.

Hier kommt Novell File Reporter ins Spiel. Die umfassenden Reporting-Funktionen von Novell File Reporter zeigen auf, welche Data Governance-Maßnahmen Sie sofort ergreifen sollten. Wenn beispielsweise Berechtigungs-Reports darauf hinweisen, dass unbefugte Personen Zugriff auf vertrauliche Dokumente haben, werden Sie Ihr Augenmerk zunächst auf die Datensicherheit richten wollen. Falls ein Datums-Report anzeigt, dass alte, irrelevante Daten primären Storage füllen, möchten Sie vielleicht zunächst Ihr Storage-Tiering und die Archivierung verbessern.

Nachdem Sie Ihre Data Governance-Richtlinien und -verfahren eingerichtet haben, können Sie mit Novell File Reporter die Wirksamkeit dieser Richtlinien überprüfen. Anhand eines einfachen Reporting-Zeitplans können Sie die Richtlinieneinhaltung in Ihrem Unternehmen regelmäßig kontrollieren und herausfinden, ob Sie Ihre Data Governance-Richtlinien aktualisieren müssen.

© 2014 Novell